Ansätze zur Verbesserung der Gebrauchstauglichkeit juristischer Online-Dokumente

Dressler, Julia and Hauri, Marco and Weber, Nina (2013) Ansätze zur Verbesserung der Gebrauchstauglichkeit juristischer Online-Dokumente. Masters thesis, HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

[thumbnail of HCID12Master-JuristischeOnlineDoks-DresslerHauriWeber.pdf]
Preview
Text
HCID12Master-JuristischeOnlineDoks-DresslerHauriWeber.pdf - Supplemental Material

Download (32MB) | Preview

Abstract

Juristisch relevante Online-Dokumente, wie die Nutzungsbedingungen oder Datenschutzerklärungen von Webseiten, Online-Produkten und -Dienstleistungen, werden von Nutzern oft ohne genaue Kenntnis der tatsächlichen Inhalte akzeptiert. Die Unkenntnis dieser Inhalte kann aber extrem negative Auswirkungen auf die Nutzererfahrung haben. Oft wissen Anwender zum Beispiel nicht, wie Dienste, die sie nutzen mit den Rechten an ihren Inhalten umgehen, oder wer Zugriffe auf ihre persönlichen Daten hat.
Die Ursache für die Unkenntnis solcher Inhalte vermuten wir in der schlechten Zugänglichkeit der entsprechenden Dokumente; in einer der Leserlichkeit abträglichen Formatierung, in schwer lesbaren Formulierungen und einer generell unästhetischen Gestaltung von Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärungen und ähnlichen Seiten.
Mit einer Vielzahl eingesetzter Methoden untersuchten wir in unserem Abschlussprojekt für den MAS HCID, wie sich juristische Inhalte im Web zugänglicher gestalten lassen. Wir erstellten eine Liste von Empfehlungen zur leserlichen und lesbaren Gestaltung von Texten aus einem Literaturvergleich. Darüber hinaus enthält dieses Dokument die Ergebnisse aus mehreren Iterationen des Prototyping, die wir in Expert Reviews und Nutzertests evaluierten. In diesen Tests prüften wir die Hypothesen, dass eine Verbesserung des Designs von juristischen Dokumenten und die Präsentation ausgesuchter Inhalte im relevanten, zeitlichen Kontext zum besseren Verständnis und Erinnern der Inhalte führt.
In der statistischen Auswertung unserer Tests konnten wir durch die Manipulation des Designs zwar keinen Effekt auf die Erinnerbarkeit feststellen. Es gibt aber einen signifikanten, positiven Zusammenhang zwischen dem Zeigen bestimmter Inhalte im relevanten Kontext und dem Verstehen dieser Information. Wir sehen uns durch unsere Ergebnisse darin bestätigt, dass die kontextuelle Anzeige von Information tatsächlich zu einer verbesserten Wahrnehmbarkeit dieser Inhalte führt. Bei nicht optimal gebrauchstauglichen Dokumenten, kann dies allerdings zu einer negativen Bewertung von deren Relevanz führen.
Wir empfehlen generell beim Design von Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärungen etc. validierte Empfehlungen zur typographischen und semantischen Gestaltung von Texten zu berücksichtigen. Zudem hat sich in unseren Tests aber auch gezeigt, dass die Länge der Dokumente selbst ein Problem darstellt. Deshalb empfehlen sich Lösungsansätze, die mit standardisierten Zusammenfassungen arbeiten.
All diese Empfehlungen können als notwendige Grundlagenarbeit betrachtet werden. Darüber hinaus müssen juristische Inhalte im Web aber auch ästhetisch gestaltet sein. Zwar können grundlegende Usability-Probleme nicht durch Ästhetik kompensiert werden, um überhaupt Aufmerksamkeit von Anwendern zu bekommen, ist sie aber unerlässlich.

Item Type: Thesis (Masters)
Subjects: Topics > HCI Design
Divisions: Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design
Depositing User: HSR Deposit User
Contributors:
Contribution
Name
Email
Thesis advisor
Hatscher, Michael
UNSPECIFIED
Date Deposited: 21 Jun 2013 08:36
Last Modified: 21 Jun 2013 08:36
URI: https://eprints.ost.ch/id/eprint/280

Actions (login required)

View Item
View Item