Darstellung des Verlaufs psychischer Beschwerden im Klenico-System

Bürger, Katrin and Landis, Dana (2021) Darstellung des Verlaufs psychischer Beschwerden im Klenico-System. Masters thesis, OST Ostschweizer Fachhochschule.

[thumbnail of HCID-MT20-Pub21-Bericht-_Buerger_Landis_KlenicoAG.pdf] Text
HCID-MT20-Pub21-Bericht-_Buerger_Landis_KlenicoAG.pdf - Supplemental Material

Download (133MB)

Abstract

Die Masterarbeit entstand im Rahmen der Weiterbildung Human Computer Interaction Design (MAS HCID) an der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR). Inhalt ist die Überarbeitung der bestehenden Verlaufsdarstellung psychischer Beschwerden im Klenico-System unter Verwendung eines nutzerzentrierten Designansatzes.

Der Auftraggeber dieser Arbeit, die Klenico AG, ist ein Unternehmen für digitale Diagnostik. Obwohl es laut der Klenico AG seitens der Therapeuten eine hohe Nachfrage nach einer Verlaufsdarstellung zur Einschätzung des Therapieverlaufs gibt, besteht das Problem, dass diese Funktion von Nutzern des Klenico-Systems aktuell nicht genutzt wird.

Anhand einer umfassenden Recherche wurden sowohl fundiertes Wissen zur Domäne und zum Produkt aufgebaut als auch die aktuelle Verwendung des Klenico-Systems durch die Therapeuten erforscht. Als ein wesentlicher Grund für das Problem konnten die seitens des Auftraggebers vermuteten Schwierigkeiten in der Nutzbarkeit der Verlaufsdarstellung bestätigt werden.

Im weiteren Verlauf des Projekts wurden daher anhand qualitativ erhobener Nutzerdaten die Ziele der Therapeuten bei der Einschätzung des Patientenbefindens mittels Therapieverlauf erarbeitet. Zudem wurden die Anforderungen und Schwerpunkte zur Überarbeitung der bestehenden Lösung im Klenico-System konkretisiert. Diese Zwischenergebnisse wurden mithilfe nutzerzentrierter Methoden der ersten Phasen des Vorgehens Goal Directed Design nach Alan Cooper erarbeitet. In der anschliessenden Design Phase wurden auf Basis der erarbeiteten Zwischenergebnisse zielgerichtete Lösungen zu einer besser interpretierbaren Verlaufsdarstellung entwickelt. Dazu wurden zwei Iterationen im Vorgehen Sketching User Experience von Bill Buxton durchgeführt, welche jeweils Sketching, Prototyping und Usability Tests umfassten.
Während in der ersten Iteration verstärkt verschiedene Lösungskonzepte erstellt und getestet wurden, lag der Fokus der zweiten Iteration auf der spezifischen Umsetzung geeigneter Lösungskonzepte.

Anschliessend wurden jene Lösungsansätze, welche die Therapeuten in dem zuletzt durchgeführten Usability Test nachweislich in der Erreichung ihrer Ziele unterstützen, in einem finalen Prototyp festgehalten.

Die im finalen Prototyp gezeigten Designlösungen wurden anhand des jeweiligen Arbeitsstandes eingeordnet und nebst weiterer Empfehlungen dem Auftraggeber zur Weiterentwicklung des Klenico-Systems übergeben. Der Auftraggeber kann somit die Nutzbarkeit seines Produkts verbessern, den Umfang der Nutzung des Produkts erhöhen und die Chancen, sich als neues medizinisches Produkt auf dem Markt zu behaupten, erhöhen.

Einige Ergebnisse wurden bereits in das Klenico-System implementiert und stehen den Therapeuten seit Januar 2021 zur Verfügung.

Item Type: Thesis (Masters)
Subjects: Topics > HCI Design
Divisions: Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design
Depositing User: Christian Spielmann
Contributors:
Contribution
Name
Email
Thesis advisor
Bircher, Thomas
UNSPECIFIED
Expert
Steimle, Toni
UNSPECIFIED
Date Deposited: 28 May 2021 13:48
Last Modified: 28 May 2021 13:53
URI: https://eprints.ost.ch/id/eprint/948

Actions (login required)

View Item
View Item